• Lokta-Papier aus Nepal
  • Lokta-Papier aus Nepal
  • Carta Varese aus Italien
  • Handgeschöpftes Papier
  • Handgeschöpftes Papier
  • Handgeschöpftes Papier
Lignin, Lokta und Carta Varese...

Meine nepalesischen Papiere werden in Dörfern an den Hängen des Himalaya aus der Rinde des Lokta-Strauches (Seidelbast) in Handarbeit geschöpft und im Kathmandu-Tal bedruckt. Die Importeurin des Papiers unterstützt das lokale Handwerk durch Hilfe beim Aufbau neuer Lokta-Plantagen und einen fairen Handel.

Carta Fiorentina und Carta Varese: Meine italienischen Muster stammen aus den Gegenden um Florenz und Venedig, welche seit Jahrhunderten berühmt sind für edel bedruckte Buntpapiere. Die Tradition der Herstellung dieser feinen Papiere wird von modernen Familienbetrieben gepflegt.

Bei einigen Unikat-Urnen habe ich eigene handgeschöpfte Papiere verwendet, sie bestehen aus Fasern, Samen und Blättern von heimischen Pflanzen.

Die Grundform meiner Urnen besteht aus Lignin (lat. lignum „Holz“). Dieser Biowerkstoff ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar, ohne Böden oder Gewässer zu belasten. Die Herstellung erfolgt CO2-neutral aus nachwachsenden Rohstoffen, das Material ist frei von Schadstoffen und Schwermetallen. Die Urnen haben eine Höhe von 28 cm und einen Durchmesser von 21 cm. Sie sind für alle gängigen Aschekapseln geeignet und lassen sich mittels einer eingelassenen Schnur bei der Beisetzung herabsenken.